Bausparförderung läuft dieses Jahr aus

"Ganz nebenbei" in den turbulenten Zeiten am Finanzmarkt und in der Wirtschaft ist als "Gegenleistung" zur Einführung der Riester-Eigenheimförderung die Bausparförderung (Wohnungsbauprämie) abgeschafft worden.

Lediglich für noch dieses Jahr abgeschlossene Bausparverträge gibt es diese staatliche Zulage noch, auch in Zukunft.

Nun ist Bausparen selbst nicht die hochrentierlichste Anlage, zumal Banken noch bis vor kurzem mit 5% Zins und mehr geworben haben, aber diese Bank-Angebote werden bei sinkenden Leitzinsen zunehmend der Vergangenheit angehören und somit werden die Zinsangebote der Bausparkassen (bis zu 4% p.a. bei 7-jähriger Spardauer) wieder attarktiv, zumal die Förderung des Staates diese Rendite bis auf über 5% steigen lässt.

Voraussetzung ist ein maximales Einkommen (zu versteuerndes) von 25 600 € (Einzelperson, auch Kind) oder 51200 € (Ehepaare).